FAIR Audit
Geries Harder Stubley PartG mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Raboisen 38
20095 Hamburg

Tel.: 040 – 33 47 53 5 – 0
Fax: 040 – 33 47 53 5 – 26

E-Mail: info@fair-audit.de
Internet: www.fair-audit.de

 

Partner:
Dipl.-Kfm. Axel Backhus, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Michel Geries, Certified Public Accountant (Isr.)
Dipl.-Kfm. Kay Harder, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Dipl.-Vw. Frank Martens, Steuerberater, Fachberater für Internationales Steuerrecht
Dipl.-Kfm. Dennis Schelling, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater
Rick Stubley, M.A., F.C.A., Chartered Accountant (England & Wales)

 

Die gesetzlichen Berufsbezeichnungen „Wirtschaftsprüfer“ und „Steuerberater“ wurden in der Bundesrepublik Deutschland verliehen.

 

Amtsgericht Hamburg PR 867
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer: DE291450527

 

Gerichtsstand: Hamburg, Deutschland

 

Konzept, Design und Programmierung: Markenbildner

 

FAIR Audit ist Mitglied im IDW, WPK, IIFS und Steuerberaterverband Hamburg.

Staat der Zulassung: Bundesrepublik Deutschland

Zuständige Aufsichtsbehörden:
Wirtschaftsprüferkammer: Rauchstraße 26, 10787 Berlin
Steuerberaterkammer Hamburg: Raboisen 32, 20095 Hamburg

 

Berufsrechtliche Regelungen:

Der Berufsstand der Wirtschaftsprüfer/vereidigten Buchprüfer unterliegt im Wesentlichen nachfolgend genannten berufsrechtlichen Regelungen:
Wirtschaftsprüferordnung (WPO)
Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer (BS WP/vBP)
Satzung für Qualitätskontrolle
Siegelverordnung
Wirtschaftsprüfer-Berufshaftpflichtversicherung (WPBHV)

Informationen zu diesen Regelungen finden Sie auf der Internetseite der Wirtschaftsprüferkammer: http://www.wpk.de (Service/Rechtsvorschriften).

 

Der Berufsstand der Steuerberater unterliegt im Wesentlichen nachfolgend genannten berufsrechtlichen Regelungen:
Steuerberatungsgesetz (StBerG)
Durchführungsverordnung zum Steuerberatungsgesetz (DVStG)
Berufsordnung der Bundessteuerberaterkammer (BOStB)
Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV)

Informationen zu diesen Regelungen finden Sie auf der Internetseite der Bundessteuerberaterkammer: http://www.bstbk.de (Themen/Berufsrecht).

 

Die Berufshaftpflichtversicherung besteht bei der HDI Gerling Firmen- und
Privatversicherungs AG, Postfach 21 27, 30021 Hannover.

Räumlicher Geltungsbereich
1. Deutschland
2. Europäisches Ausland, Türkei und die Staaten auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion einschließlich Litauen, Lettland und Estland.
Versichert sind Haftpflichtansprüche,
(1) die vor Gerichten dieser Länder geltend gemacht werden sowie
(2) aus der Verletzung oder Nichtbeachtung des Rechts dieser Länder.
3. Für die zuvor nicht genannten Länder
(1) aus betriebswirtschaftlicher Prüfungstätigkeit, wenn dem Auftrag nur deutsches Recht zugrunde liegt,
(2) aus der geschäftsmäßigen Hilfe in Steuersachen, die das Abgabenrecht von Staaten betrifft, die zuvor nicht genannt sind, wenn dem Auftrag nur deutsches Recht zugrunde liegt.
In beiden Fällen beschränkt sich die Versicherungsleistung auf die gesetzlich vorgeschriebene Mindestversicherungssumme
4. Weltweit für Haftpflichtansprüche aus Tätigkeiten, die über Niederlassungen, Zweigniederlassungen oder weitere Beratungsstellen im Ausland ausgeübt werden und zwar maximal in Höhe der gesetzlich vorgeschriebenen Mindestversicherungssumme.

 

Information nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz:

Es besteht keine Verpflichtung und keine Bereitschaft zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle.

 

Gemäß unserer Verpflichtung aus der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten weisen wir darauf hin, dass die Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung unter nachfolgendem Link zu erreichen ist: http://ec.europa.eu/consumers/odr.

Unter unserer E-Mail-Adresse (info@fair-audit.de) können Sie mit uns in Kontakt treten.

 

Weitere Angaben:

Für die Durchführung aller Aufträge und unserer Verantwortlichkeit sind, auch im Verhältnis zu Dritten, die „Allgemeinen Auftragsbedingungen für Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfergesellschaften“ in der Fassung vom 1. Januar 2017 maßgebend. Die Allgemeinen Auftragsbedingungen sind unseren schriftlichen Angeboten und/oder Auftragsbestätigungen sowie unseren Prüfungs- und Erstellungsberichten beigefügt.